Up

Digitalisierung des Handels - Bessere Kundenbindung mit Portalen

Handelsunternehmen stehen aktuell vor enormen Herausforderungen in für den Unternehmenserfolg entscheidenden Bereichen. Die aktuellen Lieferketten-Engpässe bedeuten besonders für den Handel einen enormen Mehraufwand. Es entstehen nicht nur Umsatzausfälle, sondern es besteht, durch die momentane Situation, auch ein erhöhter Organisationsaufwand und so müssen zusätzliche Ressourcen bereitgestellt werden, um den damit einhergehenden erhöhten Serviceaufwand zu bewältigen.
Digitalisierung des Handels - Berater am Laptop

Die Digitalisierung ist in der aktuellen Lage eine großartige Chance für die Unternehmen, den Organisationsablauf digitaler und damit effizienter aufzustellen. Viele Händler nutzen diese Möglichkeit nur zaghaft und setzen neue digitale Services sehr zögerlich um. Vermeintlich hohe Implementierungskosten und mangelnde digitale Fachkenntnisse der Belegschaft, schrecken viele Unternehmensentscheider ab, mehr in die digitale Transformation ihres Geschäftsmodells zu investieren. Bleiben die nötigen Investitionen in die digitale Zukunft des Unternehmens aus, wird dies negative Folgen für die Zukunft des aktuellen Geschäftsmodells bringen. Im B2C-Bereich hat sich in den vergangenen Jahren bereits gezeigt, dass die Grenzen zwischen Online und Offline gänzlich verschwunden sind und das traditionelle Geschäftsmodell mit großem Erfolg, durch E-Commerce, weiterentwickelt wurde. Auch im B2B-Bereich ist dieser Trend bereits angekommen, aber das volle Potential ist vielen Unternehmen im Handel noch nicht bewusst.

Die Einführung und das Betreiben eines digitalen Portals ist der größte Hebel für ein Handelsunternehmen, um das Potenzial im Onlinehandel für sich zu nutzen. Im Einzelhandel ist der Konsument von den digitalen Services der großen Player, wie Amazon und Zalando, begeistert. In Sekundenschnelle sind für den Kunden aktuelle Informationen zur Verfügbarkeit oder zum aktuellen Lieferstatus übersichtlich im Portal einsehbar.

Im B2B-Bereich sind solche Services oft nur analog und mit erhöhtem Personaleinsatz möglich. Kunden müssen oft noch telefonisch bestellen, die aktuelle Produktverfügbarkeit erfragen oder detaillierte Produktinformationen ermitteln. Ein Portal ist für solche Prozessschritte von beide Seiten vorteilhaft und bietet für alle beteiligten Stakeholder, vom Kunden bis zum eigenen Personal, einen enormen Mehrwert. Unternehmen können so nicht nur ihr bisheriges Geschäftsmodell effizienter gestalten, indem sie bisherige Offline-Prozesse digitalisieren, sondern durch das Anbieten neuer digitaler Services auch erweitern.

Durch das Betreiben eines Portals entstehen viele Mehrwerte für den Onlinehandel. Je nach Umfang des Portals können die digitalen Services für Kunden, Partner und das Personal angeboten werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind zahlreich und orientieren sich entlang der individuellen Digitalstrategie des jeweiligen Unternehmens. So können über das Portal auch direkt, neben den normalen Kundenanfragen zu Preis, Verfügbarkeit und Leistung, Betriebsmittel automatisiert bezogen werden. Durch das Anbieten interessanter Loyalty-Programme werden neue Kunden von der Konkurrenz abgeworben, für das Portal gewonnen und entwickeln sich so zu Stammkunden. Zusätzlich können durch Engagement-Programme und den Aufbau einer Community, Kunden und Partner für die aktive Nutzung des Portals begeistert werden. Dadurch lassen sich wichtige Nebeneffekte erzielen, die sich auf den zukünftigen Unternehmenserfolg positiv auswirken. Wichtige Informationen zu Kunden und Zielgruppen können für die Verbesserung des Angebotes, der Services und für Marketingkampagnen eingesetzt werden.

Die Mehrwerte, die sich durch das Betreiben eines eigenen Portals für den Handel ergeben, sind zahlreich und die Investitionskosten haben sich innerhalb kürzester Zeit amortisiert. Unternehmen verspielen die Zukunft ihres Geschäftsmodells, wenn diese nicht Schritt halten und die Chance verstreichen lassen, neue digitale Services durch eine Portal-Lösung für die Stakeholder anzubieten. Wenn es den Handelsunternehmen gelingt, ein starkes Portal aufzubauen, führt dies zu einer verbesserten Positionierung, bei der zusätzliche Marktanteile gewonnen werden können.

Zu unserem kostenlosen 60 min. Beratungsgespräch

Wann

Wo

Agenda

Häufig gestellte Fragen

No items found.
Artikel teilen

Suche